Infopool für die kommenden 5. Klassen

Anmeldung      Information       Schulflyer        Schwerpunkte        FAQ

   

Autorenlesung am ESG

Bestvater 2 Berichte der Klasse 6c

Heute kam Frau Birgit Bestvater zu uns in die Schule. Sie stellte uns das Buch „Betula Krummnagel und das Wurmloch des Herrn von Gras“ vor. Die Klasse 6c und 6b versammelten sich in der Bibliothek.


Als erstes hat die Autorin uns etwas über das erste Buch, das sie geschrieben hatte, erklärt. Es handelt von einem gebrochenen Versprechen, aus dem ein furchtbarer Fluch entstand.

Danach begann sie uns aus dem Buch vorzulesen. Zwischen der Lesung hat sie immer kleine Pausen gemacht, in denen sie das, was sie gerade gelesen hatte, noch einmal kurz zusammengefasst hat. Nach ca. 30 Minuten hat sie uns Geräusche von einem Hobel vorgespielt, den benutzt der Tischler nämlich jeden Tag. Am Schluss hat sie dann unsere Fragen beantwortet und Autogramme an Schüler verteilt. Einige Schüler haben das Buch gekauft.

Felix

 

Birgit Bestvater wurde im Jahre 1969 in Cottbus (Brandenburg) geboren. Nach der Schule studierte sie Betriebswirtschaft. Sie lebte viele Jahre in Berlin und wohnt seit 2009 in Speyer in der Pfalz. Sie kam durch ihre drei Kinder zum Schreiben, für die sie die Geschichte ihrer Familie aufschrieb. Bis jetzt veröffentlichte sie die Bücher „Betula Krummnagel – Der Fluch des fröhlichen Sargtischlers“ im Jahre 2014, erschienen im Pepperbooks Verlag Berlin und zuletzt das Buch „Betula Krummnagel und das Wurmloch des Herrn von Gras“, erschienen 2017.
Die Autorenlesung von Birgit Bestvater fand ich schön, weil sie gut betont und flüssig gelesen hat. Ich fand es auch toll, dass sie uns Geräusche aus dem Alltag eines Tischlers gezeigt hat. Es war sehr interessant, dass das Buch von jemandem vorgelesen wurde, der es auch geschrieben hat. Sie las etwa eine ¾ Stunde aus dem Buch „Betula Krummnagel und das Wurmloch des Herrn von Gras“ vor, das ihr zweites veröffentlichtes Buch ist, die Fortsetzung des Buches „Betula Krummnagel und der Fluch des fröhlichen Sargtischlers“. Nach der Autorenlesung gab es für diejenigen, die wollten, ein Autogramm und manche kauften auch die Fortsetzung des ersten Bandes. Danach gingen wir wieder in den Unterricht.

Johannes

 

Ich fand die Autorin Birgit Bestvater, die am 15.10.2017 am ESG für die sechsten Klassen vorgelesen hat, nett. Sie hat die Textstellen gut vorgelesen, also sie hat gut betont, Pausen gemacht und ihre Stimme verstellt, passend zu dem, der spricht.
Ich fand auch das Buch „Betula Krummnagel und das Wurmloch des Herrn von Gras“ schön. Mir gefällt, dass es eine Fantasy-Geschichte mit einem wahren Kern ist. Birgit Bestvater hat sehr viele Textstellen aus dem zweiten Buch vorgelesen und das erste Buch nur erklärt. Ich hätte es besser gefunden, wenn sie wenigstens eine Textstelle aus dem ersten Buch gelesen hätte. Aber man ist trotzdem gut reingekommen. Ich hab mir das Buch gekauft.

Hannah

 

Am Mittwoch, den 25.10.2017, kam die Autorin Birgit Bestvater mit ihrem zweiten Buch, das den Titel „Betula Krummnagel und der Fluch des fröhlichen Sargtischlers“ trägt, an meine Schule. In diesem Buch geht es um Folgendes:
Betula reist gerne zu ihrem Opa, der Sargtischler ist.
Dort angekommen, stellt Betula fest, dass ihr Opa Särge baut und sehr unglücklich ist.
Der Opa dachte, dass er kein Talent hätte, um Särge zu bauen. Der Ur-Ur-Uropa war ein sehr guter Sargtischler und vererbte den Nachkommen einen Sarg und alte Baupläne, diesen hatte aber Betulas Opa vor 30 Jahren vergraben.
Darauf lag folgender Fluch:
Wenn jemand aus der Familie etwas anderes baute, so wurden alle Nägel, die derjenige benutzte, krumm.
Der Fluch kann gebrochen werden, indem jemand wieder Särge baut.
Nun will sie den Sarg und die Pläne wieder ausgraben, damit Betulas Opa nach den alten Plänen die Särge bauen kann. Es stellt sich nur die Frage, ob überhaupt noch etwas von den vergrabenen Dingen übrig ist. Martha meint aber zu wissen, dass der Ur – Ur - Uropa den Sarg, in dem die Pläne liegen, mit einem bestimmten Zwiebelsaft eingerieben hat und somit der Sarg nie kaputt gehen kann.
Als sie nun den Sarg ausgraben wollen, stellen sie fest, dass alle Holzwürmer die Stiele der Spaten aufgefressen haben. Sie fahren dann in die Stadt, um neue Spaten zu kaufen. Dort wollen sie auch gleich Werbung für die neuen Särge machen. Doch das geht nach hinten los.
.....
Später sitzt Betula in ihrem Kuschelsarg und ist traurig, da Sir Williams verschwunden ist. Denn die Holzwürmer werden mit der Zeit zu fliegenden Käfern.
Auf wundersame Weise stellt Betula fest, dass in ihrem Sarg ein Loch ist. Daraus scheint ein Licht. Da Betula merkt, dass das Licht wie ein kleiner Projektor ausschaut, hebt sie ein Stück Papier davor und erkennt einen alten Mann, der in einem Sarg liegt und seine Beine und Füße bewegt. Als der Mann verschwindet, kommt ein kleiner Mann mit rotem Mantel und Zipfelmütze auf sie zu und legt morsches Holz vor ihre Nase.
Darauf schaut sie in das Loch rein und der Holzwurm, der gerade auf ihrer Nase saß, fällt herunter und wird von dem Licht eingesaugt. Sie hat Panik, schaut aber immer tiefer in das Loch, da sie den Wurm retten will. Das Licht wird aber immer größer und saugt sie bis zu ihren Schultern ein. Als sie die Augen öffnet, merkt sie, dass sie durch einen anderen Sarg schaut und kann ihre Körperteile nicht sehen, aber spüren.
Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Die Autorin hat das Buch gut vorgelesen.
Es hat mir gefallen, dass die Autorin uns Autogramme gegeben hat und man Bücher kaufen konnte.
Ich habe mir keins gekauft, da ich diese Art von Büchern nicht mag. Es war mir zu gruselig.

Miká Lars

 

Mir hat die Autorenlesung sehr gut gefallen, da Frau Bestvater mir nicht nur sympathisch war, sondern ihre Lesung, für mein Empfinden, auch sehr gut gestaltet hat. Sehr gut gefallen haben mir zum Beispiel die Geräusche der verschiedenen Tischler. Toll fand ich, wie andere bestimmt auch, dass man sich gut in die Rollen und das Buch hineinversetzen konnte. Ich fand das Buch spannend und irgendwie auch ergreifend, sodass man sich am liebsten gleich in eine kuschelige Ecke gehockt hätte und das ganze Buch auf einmal lesen wollte.

Emma

   

Ankündigungen  

   

Unsere neue Fassade  

  • IMG_0223 L
  • IMG_0229 L
  • IMG_0234 L
  • IMG_0245 L
  • IMG_0246 L
  • IMG_0253 L
  • IMG_0254 L
  • IMG_0256 L
  • IMG_0260 L
  • IMG_0262 L
  • P1080385 L
  • P1080402 L
  • P1080406 L
  • P1080416 L
  • P1080432 L
  • P1080436 L
  • P1080444 L
   

Bildergalerien  

   
  • Aktion Tagwerk-1
  • cimg0135
  • Aktion Tagwerk-2
  • Aktion Tagwerk-3
  • IMG_0101
  • IMG_0103
  • cimg0040
  • DSC_0557
  • IMG_0301 HP
  • DSC_0584
  • P1040358
  • IMGP0247
  • IMG_7862HP
  • IMG_0048 HP
  • img_4404
  • P1040358
  • IMG_0102
  • IMG_0108 hp3
  • IMG_0136 Bläser
  • IMG_0160 Eröffnung
  • IMG_0186 Bläser
  • IMG_0211 Torte
  • cimg0048
  • IMG_0245 Peris
  • THW HP Lo 7
  • IMG_0267 Bläser
  • IMG_029 HP3
  • IMG_0296 HP
  • IMG_0348
  • IMG_0378 HP
  • IMG_0402 HP
  • IMG_1281
  • IMG_0103
  • IMG_1352
  • img_4401
  • IMG_0151 Chor
  • img_4419
  • img_4431
  • IMG_7858HP
  • IMG_9126 HOME
  • IMG_9154 Home
  • P1010518 HP
  • P1010554 HP
  • P1010597 HPjpg
  • P1030429 Home
  • P1040072 Lo HP
  • P1040098 HPjpg
  • P1040137 HP
  • P1040357
  • P1040360
  • P1050182 HP
  • IMG_0105
  • Sports and More 2
  • THW HP Lo1
  • Aktion Tagwerk-1
  • Aktion Tagwerk-2
  • Aktion Tagwerk-3
  • Arradon-02
  • cimg0040
  • cimg0048
   
© Eduard - Spranger - Gymnasium Landau