Schulbuchlisten 2019/2020

Die endgültigen Schulbuchlisten für das kommende Schuljahr befinden sich im Bereich "Service - Dateien - Schulbücher - Schulbuchlisten".

Bitte ganz nach unten scrollen : )

 

 

   

Aktuelles

 Plakat Abenteuer Informatik Eduard Spranger Gymnasium Landau für Homep

 


   

Mediatoren

Konflikte gehören zu unserem Leben

· sie sind ein wichtiges Signal, dass etwas nicht stimmt und verändert werden muss

· sie bieten eine Chance zur Entwicklung und Verbesserung der gegenseitigen Beziehungen

· nicht der Konflikt ist das Problem, sondern die Art und Weise wie damit umgegangen wird.


Was ist Mediation?

Mediation ist ein Verfahren zur Konfliktlösung, das in den 60er und 70er Jahren in den USA entwickelt wurde und in vielen Bereichen Anwendung findet. Wörtlich übersetzt bedeutet Mediation „Vermittlung“. Gemeint ist die Vermittlung in Konfliktfällen durch unparteiische Dritte, die von beiden Konfliktparteien akzeptiert werden. Die Mediatoren/ Mediatorinnen helfen den Streitenden, eine einvernehmliche Lösung ihrer Probleme zu finden. Das Ziel ist eine Einigung, die von allen Parteien mitgetragen, unterzeichnet und umgesetzt wird.


Entscheidende Merkmale des Mediationsverfahrens:

· Vermittlung durch unparteiische Dritte
· Einbeziehung aller Konfliktparteien
· freiwillige Teilnahme
· schulinterne informelle Ebene


Wer profitiert von der Streit-Schlichtung?

Streit-Schlichtung durch Schülerinnen und Schüler bringt für alle beteiligten Personengruppen einen Gewinn.


Gewinn für die Schülerinnen und Schüler

· Die Kontrahenten haben erlebt, dass ein Konflikt gewaltfrei gelöst werden kann. Neue Konfliktlösungsmuster werden erprobt.
· Keiner hat verloren. Es wird nicht an Rache gedacht.
· Soziale Kompetenzen werden erworben bzw. erweitert. Das Selbstbewusstsein der Schüler und Schülerinnen wird gestärkt.


Gewinn für die Lehrerinnen und Lehrer

· Sie werden bei leichten und mittelschweren Konflikten zwischen Schülern entlastet.
· Der Unterricht kann störungsfreier ablaufen.
· Die Beziehung zwischen Schüler und Lehrer verläuft positiver.


Gewinn für die Schule

· Das Schulklima verbessert sich.
· Das Gewaltpotential wird vermindert, die Eskalation von Gewalt wird verhindert. Schülerinnen und Schüler schlagen sich seltener.


Gewinn für die Eltern

· Eltern sind beruhigt, weil auch bei Abwesenheit von Lehrerinnen und Lehrern ihr Kind Schutz und Hilfe hat.


   
© Eduard - Spranger - Gymnasium Landau