Kunstexkursion nach Neustadt

MohnblumenDie Kunstexkursion für interessierte Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen nach Neustadt an der Weinstraße vom 3. - 5. Juli 2016 begeisterte Schülerinnen und Schüler wie Lehrerinnen gleichermaßen, wie auch in diesem Schülerbericht nachzulesen ist. Uns war sogar das Wetter hold. Alle machten mit großem Eifer mit, neugierig neue Techniken auszuprobieren, Zeichnung - Lavierung - Aquarell.

Weiterlesen: Kunstexkursion nach Neustadt

Exkursion Landschaftszeichnen und -malen

IMG 0268.1000xVom 3. bis 5. Juli fahren wir mit interessierten Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 10 nach Neustadt/ Weinstraße.
Dort wollen wir vor schönen Landschaftsausblicken an der Haardt im Freien zeichnen und malen.

Die Aquarellmalerin Monika Fünffinger gibt uns vor Ort einen Einblick in die Technik des Aquarellierens.
Wir freuen uns schon!

Silvia Breidel und Simone Lechner-Erbach

 

Informationen zum Fach Bildende Kunst in der MSS

Liebe Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen,

 

In der 10. Klasse endet der Kunstunterricht in der Mittelstufe und ihr müsst euch entscheiden, welche Fächer ihr in der 11. Klasse belegen wollt: im musischen Bereich wählt ihr zwischen Bildender Kunst, Musik und Darstellendem Spiel aus – und dann in Bildender Kunst und Musik zwischen Leistungs- und Grundkurs. In Darstellendem Spiel gibt es nur Grundkurse. Damit ihr wisst, was in Bildender Kunst auf euch zukommt, beantworten wir Fragen, die uns immer wieder gestellt werden:

 

  1. Was ändert sich im Fach Bildender Kunst in der Oberstufe im Vergleich zur Mittelstufe?

 

Bisher habt ihr vor allem praktisch gearbeitet, ab und zu Kunstwerke besprochen und dabei etwas über Kunstgeschichte erfahren. Klassenarbeiten gab es keine, höchstens 10-Stunden-Tests. Das ändert sich: zum bildnerisch-praktischen Arbeiten kommt mit einem größeren Anteil die Kunstgeschichte und zusätzlich die Kunsttheorie (z. B.: Aspekte über die Wahrnehmung oder Farbfunktionen usw.) dazu.

Es werden Kursarbeiten geschrieben, die entsprechend praktisch und theoretisch orientiert sind und je nach Kurswahl die Hälfte (im LK) oder ein Drittel (im GK) der Gesamtnote ausmachen.

 

  1. Worin unterscheiden sich Grund- und Leistungsfach?

 

  • Leistungskurs: Er führt zweieinhalb Jahre von der 11.- 13. Stufe, umfasst 4-5 Wochenstunden und mündet im schriftlichen Abitur. Pro Halbjahr werden zwei Kursarbeiten geschrieben, die mit der Note der sonstigen Leistungen 1:1 verrechnet werden. Voraussetzung für Erfolg im LK ist ein hohes fachliches Engagement und eine gestalterische Begabung, aber man muss nicht unbedingt eine „1“ in Kunst haben. Im Idealfall kommen Sensibilität in der Wahrnehmung sowie eine sprachlich präzise Ausdrucksfähigkeit dazu, wenn man z.B. seine persönliche Meinung zu einem Bild formulieren und begründen muss.

Da das ESG gerade im Leistungsfachbereich eine Kooperation mit anderen Landauer Schulen hat, wenn nicht genügend Schüler/innen aus einer Schule zusammenkommen, wird der LK an einer der beiden Schulen ausgeführt und man muss evtl. pendeln; meistens in den Randstunden. Es entstehen also dadurch keine Nachteile.

 

  • Grundkurs: Dieser umfasst ebenso zweieinhalb Jahre von der 11. – 13. Stufe, beträgt aber nur 3 Wochenstunden und endet je nach der sonstigen Kurswahl mit dem mündlichen Abitur. Pro Halbjahr gibt es eine Kursarbeit, die 1/3 der Gesamtnote zählt. Auch hier sollten eine gestalterische Fähigkeit und eine Einsatzbereitschaft für das Fach vorhanden sein. Es gelten zwar grundlegend die gleichen Ziele und Inhalte wie im LK, aber nicht in der gleichen Qualitätsstufe und Intensität.

Der Grundkurs findet im Hause, meistens doppelstündig vor- und (vierzehntägig) nachmittags statt.

 

  1. Was macht man eigentlich im Oberstufenunterricht?

 

Bis zum Abitur soll jede(r) Schüler/in einen fundierten Überblick über die Kunstgeschichte, Fähigkeiten in der Bildanalyse und -interpretation und Fertigkeiten in verschiedenen künstlerischen Techniken erworben haben. Innerhalb unseres Fachbereichs haben wir die im Lehrplan vorgegebenen „Lernbausteine und Kompetenzen“ so verteilt, dass Zeichnen, Malerei und Plastik zunächst im Mittelpunkt stehen, meist auch praktische Umsetzungen von Bildinterpretationen, also Umgestaltungen u. ä. Gestaltete Umwelt, von der Idee zum Modell: Architektur, Design, technische Medien sowie Kunst unserer Zeit schließen sich an. Der Lehrplan lässt zum Glück die Freiheit nicht in jedem Jahrgang das gleiche praktische Thema machen zu müssen, das wäre wohl zu langweilig.

 

  1. Was kann man nach dem Abitur mit einem LK- oder GK-Kunstkurs anfangen?

 

Man muss gar nicht Kunst, Design oder Architektur studieren wollen, um vom Kunstkurs direkt zu profitieren. Kreativität, Vielseitigkeit, Organisationstalent, Genauigkeit, handwerkliches Geschick, kultureller Überblick, Einfühlungs- und Argumentationsvermögen – all das spielt in vielen Berufsprofilen von Schreiner/in bis Goldschmied/in, über Ingenieur/in und Rechtsanwalt/in bis zu(r)m Arzt/in eine zentrale Rolle und wird im Fach Kunst gefördert. Außerdem kann man das im Kunstfach Gelernte selbstverständlich auch privat sinnvoll weiterführen.

 

 

Bei weiteren Fragen wendet euch bitte an den Fachbereich Bildende Kunst, das sind Frau Breidel, Frau Lechner- Erbach, Frau Tepel und Herr Lorenz und Herr Burghardt.

 

Eine gute Wahl und viel Erfolg in der Oberstufe wünschen euch eure

Kunstlehrer/innen

Paraphrasen der 10b

9. Correggio   Danae, 153110. nach Correggio  Fotografie mit Püppchen  und Collage

Eine Paraphrase ist ein Bild zu einem Bild. Der Begriff bezeichnet die Umarbeitung und Umsetzung eines bestehenden Kunstwerkes in einen anderen Stil, eine andere künstlerische Technik, gefertigt in einer anderen Zeit und häufig mit anderer Deutung.

Weiterlesen: Paraphrasen der 10b

 
   

Ankündigungen  

   

Unsere neue Fassade  

  • IMG_0223 L
  • IMG_0229 L
  • IMG_0234 L
  • IMG_0245 L
  • IMG_0246 L
  • IMG_0253 L
  • IMG_0254 L
  • IMG_0256 L
  • IMG_0260 L
  • IMG_0262 L
  • P1080385 L
  • P1080402 L
  • P1080406 L
  • P1080416 L
  • P1080432 L
  • P1080436 L
  • P1080444 L
   

Bildergalerien  

   
  • Aktion Tagwerk-1
  • cimg0135
  • Aktion Tagwerk-2
  • Aktion Tagwerk-3
  • IMG_0101
  • IMG_0103
  • cimg0040
  • DSC_0557
  • IMG_0301 HP
  • DSC_0584
  • P1040358
  • IMGP0247
  • IMG_7862HP
  • IMG_0048 HP
  • img_4404
  • P1040358
  • IMG_0102
  • IMG_0108 hp3
  • IMG_0136 Bläser
  • IMG_0160 Eröffnung
  • IMG_0186 Bläser
  • IMG_0211 Torte
  • cimg0048
  • IMG_0245 Peris
  • THW HP Lo 7
  • IMG_0267 Bläser
  • IMG_029 HP3
  • IMG_0296 HP
  • IMG_0348
  • IMG_0378 HP
  • IMG_0402 HP
  • IMG_1281
  • IMG_0103
  • IMG_1352
  • img_4401
  • IMG_0151 Chor
  • img_4419
  • img_4431
  • IMG_7858HP
  • IMG_9126 HOME
  • IMG_9154 Home
  • P1010518 HP
  • P1010554 HP
  • P1010597 HPjpg
  • P1030429 Home
  • P1040072 Lo HP
  • P1040098 HPjpg
  • P1040137 HP
  • P1040357
  • P1040360
  • P1050182 HP
  • IMG_0105
  • Sports and More 2
  • THW HP Lo1
  • Aktion Tagwerk-1
  • Aktion Tagwerk-2
  • Aktion Tagwerk-3
  • Arradon-02
  • cimg0040
  • cimg0048
   
© Eduard - Spranger - Gymnasium Landau