Kunst ist grenzenlos !

Am Donnerstag, dem 07. Februar 2019, schmückten plötzlich viele Kunstwerke die Wände des Eduard-Spranger Gymnasiums. Unter dem Titel „Kunst ist grenzenlos“ eröffneten Frau Linnert sowie Herr Dr. Ingenthron, der Bürgermeister der Stadt Landau, und die KunstlehrerInnen Frau Lechner-Erbach, Frau Breidel und Herr Burghardt die Ausstellung.
Klein und Groß zeigten, wie viele Gesichter die Kunst haben kann: Es wurden nicht nur Gemälde, wie z.B. Selbstporträts des Leistungskurses 13 und Zeichnungen wie die Tischstillleben des Grundkurs 12, sondern auch Lichtskulpturen des Leistungskurses 12 ausgestellt.

Auch Arbeiten besonders begabter Mittelstufenschülerinnen und -Schüler wurden gezeigt. Alles passte am Ende
zusammen. Selbst das Buffet war künstlerisch gestaltet, von kleinen Paprikaautos bis zu Tomaten-Mozzarella-Pilzen war alles bis ins kleinste Detail durchdacht. Für jeden gab es WOW- Momente, auch durch die musikalische Umrahmung durch Marco Lahres am Klavier und von Herrn Domay
und Herrn Adrio, die mit ihrer Combo zu eine exzellenten Stimmung beitrugen.

Dieser zauberhafte Moment sollte unbedingt zur Tradition werden!
Wir sagen danke all denen, die uns hinter den Kulissen geholfen haben: den Eltern, den Musikern, den Schülerinnen, die Speisen liebevoll zubereitet haben und Getränke besorgt und verkauft haben, sowie den Kunstlehrern, die sich für die Kunst an unserer Schule einsetzen und natürlich auch Frau Linnert und Herrn Monnerjahn. Bedanken wollen wir uns noch bei der Firma Hornbach fur eine Materialspende. Ein kleines Schmankerl zum Schluss: Die vom Publikum bestimmten beliebtesten Schulerarbeiten werden am 22. 2. 2019 in der Bibliothek prämiert!

Bild 2

Bild 2

Bild 3

Bild 3

Bild 4

Bild 4

Bild 5

Bild 5

Bild 1

Bild 1

Bild 6

Bild 6



Laura Scapello (MSS 12) und die Kunstlehrer

Diese Berichte interessieren Sie vielleicht auch!

Wir haben Ihnen weitere Berichte zu ähnlichen Themen zusammengestellt. Wählen Sie ein Thema, um die Auswahl zu verkleinern.