Austauschprogramme mit unseren Partnerschulen

Wir pflegen mit einigen Schulen im Ausland enge Freundschaften, die wir in regelmäßigen Austauschen und Reisen vertiefen. 

  • USA - Arthur P. Schalick High School

    USA - Arthur P. Schalick High School

    Verantwortlich

    • Anne Hollm
    • Renate Haas

    Partnerschule

    Seit dem Jahre 2011 ist die Arthur P. Schalick High School in New Jersey Partnerschule des ESG.
    Für weitere Informationen steht  Fr. Kirschner als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

    Zeitpunkt des Austausches

    • Anmeldung im 9. bzw. 10. Schuljahr
    • Besuch der amerikanischen Schülerinnen und Schüler in Landau für ca. eineinhalb Wochen im Frühjahr (verschiedene gemeinsame Ausflüge, z.B. Heidelberg und Straßburg, Wanderungen etc. und Unterricht am ESG)
    • Reise der deutschen Schülerinnen und Schüler in die USA: zwei Wochen vor den Herbstferien plus eine knappe Herbstferienwoche (Washington D.C., New Jersey in Gastfamilien mit Unterrichtsbesuch, Philadelphia, New York City)

    Kosten

    ca. 1400 Euro für Flug, diverse Transfers, alle Eintritte/Freizeitaktivitäten/U-Bahn-Tickets etc., Hotelübernachtungen in Washington D.C. und New York City

    Teilnahmebedingungen: 

    Wir fahren in der Regel mit 20 Schülerinnen und Schülern in die USA. Da die Teilnehmer/innen zwei Schulwochen Unterricht verpassen, sind neben gutem Sozialverhalten auch gute schulische Leistungen und die Bereitschaft, den versäumten Lernstoff eigenständig in den Herbstferien nachzuarbeiten, ausschlaggebende Faktoren bei der Auswahl geeigneter Austauschschüler/innen.

     

  • Frankreichaustausch

    • Ort: Ribeauville 
    • Teilnehmer: 6. Klasse und 8.-10. Klassen (7. Klassen haben Englandfahrt)
    • Auswahlkriterien: keine; bei sehr hohen Anmeldezahlen Losverfahren
    • Kosten: 140,-€ (für den gesamten Austausch in Deutschland und Frankreich)
    • Aktivitäten: Besichtigungen , Aktivitäten in den Familien (Sport, Ausflüge etc.)

    Individualaustausch

    • Voltaire und Sauzay Programme: 3-monatiger, 2-wöchiger oder 8-wöchiger Individualaustausch, d.h. der deutsche Schüler geht nach Frankreich und empfängt später die Austauschpartner genauso lang
    • vor Ort: Besuch des Unterrichts und Alltag in Gastfamilie
    • Informationwww.ofaj.org
  • England - Fahrt der 7. Klassen

    England - Fahrt der 7. Klassen

    Verantwortlich

    • Englischlehrer

    Tagesprogramm

    Das gemeinsame Tagesprogramm vor Ort führt uns nach Canterbury und an zwei Tagen nach London, wo wir vielen Sehenswürdigkeiten aus dem Englischbuch der 7. Klasse live begegnen. Außerdem besichtigen wir an einem weiteren Tag das wunderschöne Wasserschloss Leeds Castle und erkunden das Fischerdorf, in dem wir wohnen

    Zeitpunkt des Austausches

    • Teilnahmeberechtigt sind die Schüler/innen der 7. Klassen
    • Der komplette Jahrgang kann an dieser Reise am Ende des Schuljahres teilnehmen
    • Die Schüler(innen) sind zu zweit oder zu dritt in Gastfamilien untergebracht und können so englisches Familienleben erleben - besondere Begegnungen mit dreipoligen Steckern und englischsprachigen Haustieren inklusive.

    Kosten

    anfallende Kosten gelten für Anreise, Unterkunft, Verpflegung (Vollpension), Ausflüge und Eintritte

    Teilnahmebedingungen: 

    Alle Schüler können teilnehmen.

     

  • Spanien - Austausch

    Spanien - Austausch

    Seit 2013 veranstaltet das ESG einmal jährlich einen Schulaustausch mit seiner Partnerschule "San Xillao" zu Lugo in Galicien, Nordwesten Spaniens.

    Die Provinzhauptstadt "Lugo" wurde vor mehr als 2000 Jahren als "Lucus Augusti" von den Römern gegründet und liegt nah Santiago de Compostela in der autonomen Region Galicien im Nordwesten Spaniens. Mit knapp über 100.000 Einwohnern handelt es sich hier um eine Stadt mit Universität, Theater, Thermen, mehreren Bibliotheken und schönen Grünanlagen etc. und einer ganzen Reihe interessanter Publikumsmagnete, in denen nicht nur ihre keltisch-römische Vergangenheit (Zahlreiche Museen, Stadtmauer als UNSECO-Kulturerbe und romanische Kathedrale des 12. Jahrhunderts), sondern auch ihre glänzende Modernität (z.B. europaweit Spitzenforschung in der Fakultät für Tiermedizin) und nicht zuletzt ihr angenehm gelungener Spagat zwischen Fortschritt und Naturschutz (Der so genannte "Grüne Stadtgürtel" mit Flüssen und Wiesen um die ganze Stadt herum verlieh neulich der Stadt Lugo den Titel der Stadt mit der höchsten Lebensqualität unter all den spanischen Städten mit über 100.000 Einwohnern) eine wichtige Rolle spielen.

    Der Austausch mit dem spanischen "San Xillao" läuft auf gegenseitiger Austausch-Basis, welches heißt: Die spanische Schule kümmert sich um die Unterkunft, Verpflegung und Aktivitäten vor Ort in Spanien, während das ESG sich um die Unterkunft, Verpflegung und Aktivitäten der spanischen Schülerinnen und Schüler in Deutschland kümmert.

    Die Art und Weise der Unterkunft und Verpflegung impliziert grundsätzlich das Unterbringen der deutschen Schülerinnen und Schüler bei spanischen Familien in Spanien bzw. das Unterbringen der spanischen Schülerinnen und Schüler bei deutschen Familien in Deutschland.

    Jedes Jahr seit 2013 findet der Austausch ein Mal (Frühling) im Jahr statt. In dessen Rahmen entfaltet sich immer wieder eine vielfältige und attraktive Palette von verschiedensten Aktivitäten historisch-kultureller, sportlicher und sprachlicher Natur.