Hinweis

Das Sekretariat ist über die Winterferien vom 17. bis einschließlich 26. Februar 2020 geschlossen.

Schwerpunkte

Das Eduard -Spranger Gymnasium hat sich als Ziel gesetzt, Bewährtes zu bewahren und Neues hinzuzufügen. So arbeiten wir mit hohem Engagement daran, neben unseren bestehenden Schwerpunkten, Bläserklasse und Latein plus, einen moderne MINT- Ausrichtung zu verfolgen. Dabei gibt es seit dem Schuljahr 2017/18 neu das schuleigene Medien- und informationstechnische Training (MITT). Ab dem Schuljahr 2020/21 hat das ESG einen weiteren Schwerpunkt: Informatik-Profil-Schule (IPS).

Bläserklasse
  • Was ist eine Bläserklasse?
  • Organisation
  • Ziele
  • Kosten
  • Was ist eine Bläserklasse?

    Eine Bläserklasse ist eine Schulklasse, in der jede(r) Schüler(in) im Rahmen des regulären Musikunterrichts ein Orchesterblasinstrument lernt. Dafür sind keine musikalischen Vorkenntnisse erforderlich.
  • Organisation

    Ein(e) Schüler(in) einer Bläserklasse...
    • ...erhält zwei Wochenstunden Musikunterricht am Blasinstrument (Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Waldhorn, Euphonium, Tuba) im Klassenverband durch seine/ ihre Musiklehrerin, die eine qualifizierte Musikerin ist und sich durch spezielle Fortbildung mit allen Orchesterblasinstrumenten gut auskennt.
    • ...erhält eine zusätzliche Wochenstunde Gruppenunterricht auf seinem/ ihrem Instrument bei einer qualifizierten Instrumentallehrkraft.
  • Ziele

    Ein(e) Schüler(in) einer Bläserklasse...
    • ...entwickelt musikalisches Basiswissen und spielerische Fertigkeiten durch aktives und kontinuierliches Handeln in und mit der Musik.
    • ...schafft sich eine Grundlage für eine weitere Ausbildung im Musikverein oder an der Musikschule sowie zur Teilnahme an unserer Orchester-AG oder Bigband.
  • Kosten

    • ...für die Teilnahme an der Bläserklasse inklusive Instrumentenmiete und Instrumentalunterricht: 29.- € pro Monat. 
  • Lehrer

    Musikalische Leiterinnen

    5b Fr. Winkens/ 5d Fr. Hollm
    6a Fr. Winkler/ 6c Fr. Hollm
    7b Fr. Winkens/ 7c Fr. Winkler
    8b Fr. Winkens
     

    Instrumentallehrer/innen

    Querflöte: Fr. Hollm
    Klarinette: Hr. Krzeslack
    Saxophon: Fr. Winkens
    Trompete: Hr. Haralambov
    Horn: Hr. Fischlhammer
    Posaune: Hr. Weiland
    Euphonium: Fr. Becker
    Tuba: Fr. Becker
MINT & MITT
  • MITT: Medien- und informationstechnisches Training
  • MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik
  • Laborwagen
  • Lernen in der Natur
  • Kooperation mit der Universität
  • MITT: Medien- und informationstechnisches Training ab der 5. Klasse

    Das schuleigene Konzept MITT hat sich zum Ziel gesetzt, den Schülerinnen und Schülern von Anfang an digitale Bildung zu vermitteln. Alle Schülerinnen und Schüler haben ab dem 2. Halbjahr der 5. Klassestufe integriert in den Fachunterricht zwei Wochenstunden ein medien- und  informationstechnisches Training - kurz MITT. Die Fächer Mathe, Deutsch, Nawi und Bildende Kunst teilen sich je vierteljährlich das MITT in der Orientierungsstufe auf.

  • MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik Wissenschaft ist die Zukunft

    • Robotik-AGs ab Klasse 5
    • Teilnahme an der "World Robotik Olympiade"
    • Modellieren mit dem 3D-Drucker
    • Teilnahme an "Schüler experimientieren" und "Jugend forscht"
    • Informatik-Profilschule (ab 2020/21)

     

     

     

  • Laborwagen Experimentieren und Spaß haben

    • Regelmäßige experimentelle Praktika für alle Klassenstufen
    • Esperimentiercafé für Schülerinne, Schüler und interessierte Gäste. Alltägliches und Erstaunliches kann beobachtet und ausprobiert werden.
    • Naturprojekte im Rahmen der Renaturierung rund um die Queich
  • Lernen in der Natur Die Natur ist unser bester Freund

    • Kooperation mit der Zooschule
    • Kooperation mit dem Storchenzentrum Bornheim
    • Dreitägige Klassenfahrt in der 5. Klasse mit fachbezogenen Inhalten
    • Lernen und Arbeiten im Schulgarten und schuleigenen Biotop
  • Kooperation mit der Universität Studenten helfen Schülern

    • Wissenschaftliche Lehrkräfte, Studentinnen und Studenten der Universität Landau gestalten Praktika im Laborwagen auf dem ESG-Gelände
    • Projekte in vielen MINT-Fächern
    • Besuch von Lehrveranstaltungen an der Universität Landau
  • MITT - von Klasse 5-7 + 8

    Dabei werden zwei von vier Fachstunden im Computerraum unterrichtet und zusätzlich ist in einer der beiden Stunden ein Informatiklehrer dabei. Nach einem Vieteljahr ist jeweils Fächerwechsel. In der sechsten Klasse steigen NAWI und Bildende Kunst in dieses System ein. In Klasse 7 vertiefen die Fächer Biologie, Erdkunde, Geschichte und Englisch dieses Prinzip.

     

Latein-Plus
  • LATEIN plus
  • Latein plus
  • Förderung der Lateingruppe
  • Latein plus für mein Kind?
  • Ziele
  • LATEIN plus die europäische Basissprache

    "Latein plus" ist die Bezeichnung für eine in Rheinland-Pfalz seit 10 Jahren bewährte Konzeption des Sprachlernens.

    Der Fremdsprachenunterricht der Grundschule (Englisch oder Französisch) wird im Gymnasium bereits ab Klasse 5 durch die Sprache Latein fortgesetzt. Der frühe Beginn der europäischen Basissprache stellt eine besondere sprachliche Förderung dar. Englisch als moderne Verkehrssprache ergänzt das vertiefte Sprachenlernen.

     

     

  • Latein plus in der Praxis

    • 5 Wochenstunden Latein, 3 Wochenstunden Englisch ab der 5. Klasse
    • Reduzierung der Klassenarbeiten
    • Gemeinsame Projekte
    • Fächerübergreifender Unterricht
    • Exkursionen
    • 3. fakultative Fremsprache (Greichisch, Spanisch, Französisch, Italienisch oder Rusisch) ab Klasse 9
  • Förderung der Lateingruppe Motivierendes Lernen im Klassenverband

    • Motivation und Identifikation durch Latein lernen im Klassenverband
    • Erleichterung des Lernens durch parallelen Sprachenunterricht
    • Intensivierung des Lateinlernens durch behutsame Anordnung des Lernstoffs
    • Stärkung der Klassengemeinschaft durch Ausflüge
    • Unterstützung des Lernens durch Sprachpaten 
    • Förderung durch Teilnahme an Sprach-Wettbewerben
  • Latein plus für mein Kind? Hauptkriterien

    Ihr Kind hat eine sichere Gymnasialempfehlung und soll durch LATEIN plus gefördert und gefordert werden.
    Wenn Ihr Kind folgende Fähigkeiten und Begeisterungen mitbringt, dann melden Sie es an:

    • Freude am Lesen und Neugier auf fremde Welten
    • gute Beobachtungsgabe und Unterscheidungsvermögen
    • Konzentrationsfähigkeit und Sprachliche Kreativität
  • Ziele Die Welt der Römer kennen

    • Lateinische Literatur (Sprache, Text, Kultur)
    • Welt der Antike
    • Sprachverständnis und Kulturverständnis
    • Weltverständnis und Selbstverständnis
    • Wahrnehmung der individuellen Freiheit in eigener Verantwortung
IPS: Informatik-Profil-Schule
  • IPS: Informatik-Profil-Schule

    Am 26.11.2019 wurde das ESG zu einer von 21 Informatik Profil-Schulen des Landes Rheinland-Pfalz ernannt: "Mit den Informatik-Profil-Schulen etablieren wir einen weiteren Meilenstein auf dem digitalen Bildungsweg", so Bildungsministerin Hubig.

    So ist es dem ESG ab dem Schuljahr 2020/2021 möglich, Informatikunterricht in Klasse 5 für alle Schülerinnen und Schüler und ab Klasse 6 ein Informatik-Wahlfach für Interessierte anzubieten. Außerdem wird die digitale Bildung in allen Fächern und für alle Schülerinnen und Schüler noch weiter vorangetrieben.

    Hier ist der Flyer für Informatik Profilschulen zu finden.

    Weitere Informationen des Landes RLP unter: https://informatik.bildung-rp.de/ips.html

    IPS: Informatik-Profil-Schule
  • Informatik ab Klassenstufe 5

    Können Fünftklässler schon im Bereich Informatik unterrichtet werden? - Ja, sie können! Und es werden tatsächlich informatische Inhalte durchgenommen - keine Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation.

    Zu diesen informatischen Inhalten gehören unter anderem Computer in unserem Alltag, Verschlüsselung, Datenaustausch zwischen verschiedenen Systemen, auch über das Internet, Algorithmen, historische Kommunikationssysteme, wie das Morsealphabet oder optische Telegrafen, und Sicherheit im Umgang mit den neuen Medien.

    Informatik ab Klassenstufe 5
  • Unterrichtsorganisation in der Orientierungsstufe

    • An den Informatikprofilschulen werden in der Klassenstufe 5 alle Kinder 30 Wochenstunden Informatikunterricht erhalten - am ESG wird dieser Unterricht in Projekttagen (drei Vormittage, zwei Nachmittage im Schuljahr) realisiert.
    • Ab Klassenstufe 6 wird es eine Informatik-Lerngruppe pro Jahrgang geben. Die Kinder können sich nach der 5. Klasse entscheiden, ob sie sich für dieses Wahlfach bewerben wollen oder nicht. Die Kinder der Informatik-Lerngruppe haben zusätzlich an einem Nachmittag in der Woche Infromatikunterricht. Alle anderen Kindern belegen die normale Stundentafel des Gymnasiums.
    • Alle Schülerinnen und Schüler werden speziell in der digitalen Bildung gefördert.

     

    Unterrichtsorganisation in der Orientierungsstufe
  • Unterrichtsorganisation in der Mittelstufe

    • Die Informatik-Lerngruppe wird von Klasse 7 - 10 durch einmal Nachmittagsunterricht pro Woche umgesetzt.
    • Alle Schülerinnen und Schüler des gesamten Jahrgangs nehmen in Klassenstufe 9 oder 10 an einer Projektwoche zum Thema "Internet of things" teil.
    • Alle Schülerinnen und Schüler werden speziell in der digitalen Bildung gefördert - am ESG innerhalb des Konzepts MITT.
    Unterrichtsorganisation in der Mittelstufe